Strom wechselnStartseite: gewechselt.com Autoversicherung wechseln?Leider noch nicht verfügbar!Gas wechseln?Startseite: gewechselt.com
Stromanbieter
Strom wechseln Strom
Strompreise vergleichen
Gas und Strom Preisvergleich Gas
Gas günstig
Auto Versicherung vergleichen Auto
Wechseln
Handy Preisvergleich Mobil (Handy)
Anbieter wechseln

Stromanbieter

Steckdose ? Was viele von uns eventuell nicht wissen:
In Deutschland gibt es 10 große Stromanbieter, welche sich den Markt untereinander aufgeteilt haben.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen alle 10 Stromanbieter einmal kurz etwas näher bringen.

Einige Stromanbieter kurz vorgestellt

TelDaFax Energy  |  Yello Strom GmbH |  E-Wie-Einfach |  Eprimo GmbH |  Flexstrom
E.ON AG |  Lichblick  |  NUON GmbH |  Stromistbillig.de  |  RWE

TelDaFax Energy
Die TelDaFax GmbH hat nicht nur Dienstleistungen im Bereich der Energie im Angebot, sondern auch in den Bereichen Versicherungen, Finanzen und Telekommunikation können sich Kunden dort informieren oder Angebote nutzen..

Als Stromanbieter gewährleistet die TelDaFax Energy heute eine flächendeckende Stromversorgung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Erst im Februar 2007 startete der Stromanbieter mit seinen vertrieblichen Aktivitäten und konnte bereits innerhalb des ersten Halbjahres rund 40.000 neue Kunden gewinnen. Neu im Angebot von TelDaFax Energy ist seit Juni 2007 Strom, der ökologisch gewonnen wird.

E-Wie-Einfach 
E-WIE-EINFACH ist ein Tochterunternehmen innerhalb der E.ON Gruppe, welche ihren Hauptsitz in Köln hat. Die oberste Zielsetzung des Unternehmens ist es: alles so einfach wie möglich halten. Deshalb hat auch die Firma einfache Tarife, welcher Jeder versteht, sondern auch ein optimalen Kundenservice, sowie eine einfache Möglichkeit Verträge abzuschließen.

E-WIE-EINFACH kann seinen Kunden günstige Tarife anbieten, da sie über keine Kundenzentren vor Ort verfügen, welche hohe Kosten verursachen würden. Bei E-WIE-EINFACH erfolgt die komplette Kontaktaufnahme zwischen Kunden und dem Unternehmen über das Internet oder per Telefon.

Yello Strom GmbH
Die Yello Strom GmbH war, nach der Deregulierung des Strommarktes, im Jahr 1999 einer der ersten Anbieter auf dem deutschen Markt. Ein unkonventioneller Werbeauftritt mit der Fragestellung „Welche Farbe hat der Strom?“ hatte zur Folge, dass nach kürzester Zeit jeder diese Frage im Kopf hatte. Der Erfolg zeichnete sich bereits im ersten Jahr des Stromanbieters ab, indem er rund 100.000 Kunden gewann. Heute gehört die Yello Strom AG zu den zehn größten Anbietern und zählt rund 1,3 Millionen Kunden. Doch warum nun die Farbe gelb? – Mit dieser Farbe werden viele positive Eigenschaften verbunden und viele Menschen assoziieren mit gelb auch Sonne und somit Energie. Für die Yello Strom AG waren dies zwei gute Gründe, um die Farbe zu wählen.

Flexstrom
Bei der FlexStrom GmbH handelt es sich um ein Tochterunternehmen der bekannten United Network Industries AG, die ihren Sitz in Berlin hat. Die FlexStrom GmbH wurde bereits im Jahr 2003 gegründet und bietet ausschließlich Strompakete an. Für die Kunden bedeutet dies, dass sie eine bestimmte Anzahl an Kilowattstunden innerhalb eines Jahres käuflich erwerben. Den Preis bezahlen Sie hierfür im Voraus – dadurch ergeben sich günstige Kilowattstunden-Preise. Das Angebot richtet sich jedoch vornehmlich an Kunden, die ihren Strombedarf kennen und bei denen dieser auch stabil bleibt. Denn auch wenn weniger Kilowattstunden verbraucht werden, gibt es kein Geld zurück. Wird am Ende ein höherer Verbrauch festgestellt, so muss der Kunde in der Regel für jede Kilowattstunde zahlen – meist zu einem höheren Preis. Flexstrom bietet auch Ökotarife an.

Eprimo GmbH
Die Überlandwerk Groß-Gerau GmbH, auch unter der Abkürzung ÜWG bekannt, gründete im Mai 2005 ein Tochterunternehmen – die Eprimo GmbH. Anfang diesen Jahres wurde die Eprimo von der RWE Energy als Tochtergesellschaft übernommen. Eprimo versorgt heute rund 145.000 Kunden mit Strom. Bei der Eprimo GmbH gibt es eine Reihe verschiedener Tarife, die individuell zugeschnitten sind. So findet man spezielle Angebote für Familien oder Singles. Die Eprimo GmbH bietet zudem einen Ökotarif an, der sich als „PrimaKlima“ bezeichnet. Der Strom, der bei diesem Tarif in das Netz eingespeist wird, wird zu 100 Prozent aus Wasserkraft gewonnen. Durch den TÜV Süddeutschland wurde dies zertifiziert.

E.ON AG
Heute gehört die E.ON AG zu den führenden Gas- und Stromanbietern in Deutschland. Dabei unterscheidet man bei E.ON drei verschiedene Bereiche innerhalb ihrer Stromerzeugungsgesellschaften: Kernkraftwerke, Kraftwerke und Wasserkraft. Insgesamt betreibt E.ON 133 eigene Wasserkraftwerke an Diemel, Donau, Eder, Fulda, Isar, Inn, Lech, Main, Weser und Werra. In Bayern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen betreibt E.ON insgesamt sechs Kernkraftwerke, hat jedoch Beteiligungen an weiteren fünf. Darüber hinaus werden konventionelle Kraftwerke an 35 Standorten betrieben, die eine Gesamtleistung von rund 15.000 MW erzielen. Die Firma E.ON AG ist an der Börse notiert, deren Aktie im amtlichen Markt gehandelt wird.

Lichtblick AG
Lichtblick gehört heute zu den größten Stromanbietern in Deutschland, die unabhängig sind. Bereits im Januar 1998, direkt nach der Deregulierung des Strommarktes, wurde das Unternehmen mit seinem Hauptsitz in Hamburg gegründet. Das Unternehmen zeichnet sich dadurch aus, dass es seinen Kunden nur Strom liefert, der aus regenerativen Energien erzeugt wird wie Biomasse, Windkraft, Sonnenenergie und Wasser. Wer sich für Lichtblick entscheidet, leistet einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz. Die CO2 Emissionen je Kilowattstunde werden bei Lichtblick um mehr als zwei Dritteln im Vergleich zu dem Durchschnittswert in Deutschland reduziert.

NUON GmbH
Der niederländische Konzern nv NUON ist eines der führenden, europäischen Energieunternehmen und ist in den Niederlanden im Bereich des Gas- und Strommarktes führend. Die NUON Deutschland GmbH stellt eine Tochtergesellschaft des niederländischen Konzerns dar und wurde im Jahr 2000 gegründet. Der Hauptsitz des deutschen Unternehmens liegt in Berlin. Das Motto der NUON GmbH lautet: „Chancen nutzen durch innovative Lösungen“. Und so verwundert es einen nicht, dass die NUON GmbH im Jahr 2006 als erster alternativer Gasanbieter an den Start ging. Ursprünglich in Berlin an den Markt gegangen, kann NUON heute auch Kunden in Hamburg und der Umgebung von Heinsberg versorgen.

RWE
Die RWE Energy, die ihren Hauptsitz in Dortmund hat, vertreibt nicht nur Strom, sondern auch Wasser und Gas. Die RWE gehört zu den größten Energieanbietern und wird den Anforderungen von rund 25 Millionen Kunden in der ganzen Welt gerecht. Der Stromabsatz beträgt jährlich 158,7 Milliarden Kilowattstunden und damit gehört RWE zu den größten Anbietern, nicht nur innerhalb Deutschlands – sondern auch in Europa. Das Angebot von RWE zeichnet sich durch seine vielen verschiedenen Tarife aus, die für jede Kundengruppe die optimale Lösung bieten. Zu den Kunden zählen nicht nur private Haushalte, sondern auch große Industrieunternehmen, Gewerbebetriebe und Stadtwerke.

Strombillig.de
Die Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, die bereits auf eine Unternehmensgeschichte von mehr als 100 Jahren zurückblicken kann, vergrößert mit der Marke Stromistbillig.de seinen Privatkundenmarkt. Der günstige Tarif wird Kunden angeboten, die keinen Wert auf den Service vor Ort legen. Alle Kontakte zwischen Kunden und Unternehmen finden online oder per Telefon statt. Das Versorgungsgebiet von Stromistbillig.de wird ständig erweitert. Heute zählt nicht nur Baden-Württemberg hierzu, sondern auch Städte wie Berlin, Hannover, Hamburg, Köln, München, Stuttgart und Düsseldorf. Der Strom von Stromistbillig.de zeichnet sich dadurch aus, dass er zu 100 Prozent aus Wasserkraft gewonnen wird. Allerdings bietet das Unternehmen nur Strompakete an, bei denen der Preis bereits zwei Wochen vor Lieferbeginn entrichtet werden muss.


Neben diesen 10 Großen der Branche gibt es auch zahlreiche kleine Stromanbieter, welche teilweise auch nur regional vertreten sind.


Quelle: wechseln.de (Texte in leicht geänderter Form)